OFFENER BRIEF AN DIE MITGLIEDER DER SPD LIEBE GENOSSINNEN UND GENOSSEN,

in den kommenden Tagen trefft ihr eine weitreichende Entscheidung. Sie betrifft die Zukunft unserer Partei. Sie betrifft das gesamte politische Deutschland. Wir spüren alle: Damit wird eine wichtige Weiche gestellt. Deshalb unsere Bitte: Nehmt am Mitgliederentscheid zur Wahl einer neuen Parteispitze teil!
wir haben inzwischen über 20 Veranstaltungen miteinander bestritten und möchten ausdrücklich festhalten: Wie auch immer man einzelne inhaltliche Positionen bewertet, alle Teams bestehen aus anständigen, engagierten Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten und fairen Demokraten.

Wir sind die Niedersachsenpartei!

Seit 2013 regieren Ministerpräsident Stephan Weil und die niedersächsische SPD unser Land. Zuerst in einer rot-grünen Koalition, seit dem Wahlsieg 2017 in einer Großen Koalition. Wir stehen für Zusammenhalt, für Verlässlichkeit und für Stabilität. Wir führen keine Machtkämpfe wie in Berlin. Wir haben ein klares Bild, wie wir uns das Niedersachsen der Zukunft vorstellen. Und wir wissen, dass wir die Herausforderungen, vor denen wir alle gemeinsam stehen nur zusammen schaffen. Deswegen sagen wir: Miteinander in die neue Zeit!

Meldungen

Ein Stopp-Zeichen gegen Hass-Kommunikation

Dass in Deutschland Menschen hinter verrammelten Türen ihrer Religion nachgehen müssen, ist für sich genommen schon unerträglich. Dass ausgerechnet am Jom Kippur, dem jüdischen Versöhnungsfest, in Halle eine Synagoge von einem Rechtsextremisten angegriffen wurde und anschließend zwei andere Menschen ermordet…

Große Unterstützung aus der Kommunalpolitik

Als Parteivorsitzende wollen wir die SPD wieder kommunaler machen. Wir freuen uns sehr, dass uns viele Oberbürgermeisterinnen und -bürgermeister, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Landrätinnen und Landräte unterstützen. Mehr als vierzig von ihnen haben einen gemeinsamen Aufruf unterzeichnet: „Neue Kraft entsteht aus Nähe“

„Esport braucht mehr Unterstützung“

Gemeinsam besuchten der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken und der Niedersächsische Innenminister Boris Pistorius gemeinsam die Esport Factory in Osnabrück. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem Bildungsbereich, den die Esport Factory in der kommenden Zeit ausbauen will.